2015 - heute

2015 2016 2017              

Die Neigung, sich im Verein zu engagieren nimmt ab

Hat in der Nachkriegszeit der steigende Wohlstand in den Menschen das Bedürfnis geweckt mehr gemeinsam zu unternehmen, Feste zu feiern, sich kulturell fortzuentwickeln, so hat man heute den Eindruck, dass gerade der fortschreitende Wohlstand, der mit viel Arbeit und Stress erkauft wird, die Entwicklung der Vereine hemmt. Die Neigung der Menschen, sich in einem Verein zu engagieren nimmt spürbar ab. Die Schüler werden in Ganztagesschulen beschäftigt und tun sich schwer, am Abend noch einem Hobby im Verein nachzugehen. Deshalb haben wir 2016 in der Grundschule eine Bläserklasse initiiert, die von Michael Heiss geleitet wurde. Leider mussten wir diese Bläserklasse 2017 wegen fehlender Gelder einstellen.

 

Wichtige Weichenstellungen sind zu treffen

Diese Entwicklung spürt auch der Musikverein. Es wird immer schwieriger Nachwuchs zu aktivieren und vor allem diesen zu halten. In solchen Zeiten müssen wegweisende Entscheidungen getroffen werden. In der über 60-jährigen Geschichte des Vereins haben wir schon 7 Jugendblaskapellen aufgelöst und wieder neue gegründet. 2016 war es wieder einmal soweit, die Jugendblaskapelle wurde in das Blasorchester integriert und eine neue Jugendblaskapelle unter der Leitung von Michael Heiss gegründet. Alexander Betz, der seit 2010 das Blasorchester leitete, legte den Dirigentenstab nieder. Mit Christoph Lichdi konnten wir einen Dirigenten gewinnen, der das Blasorchester in aller kürzester Zeit deutlich nach vorne gebracht hat.